Forum

Hero Image - Forum

Das Bucerius Kunst Forum ist ein von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius getragenes, internationales Ausstellungshaus, das sich durch seine fokussierten Ausstellungskonzepte sowie durch seine interdisziplinären Veranstaltungsprogramme als Forum für alle Künste versteht. Es überschreitet konventionelle Grenzen zwischen Künsten und Zeiten, hinterfragt bekannte Inhalte systematisch auf ihre aktuelle Relevanz und bietet einem breiten Publikum neue Zugänge zur Kunst. Ein hochkarätiges Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm liefert Denkanstöße und Orientierungshilfen für die Diskussion großer gesellschaftlicher Themen, den Austausch über Werte und den Platz der Kunst in einer globalisierten Welt.


Im Herzen Hamburgs, unmittelbar neben dem Rathaus gelegen, zeigt das Bucerius Kunst Forum jährlich vier Ausstellungen mit Kunstwerken zu Themen von der Antike bis zur Gegenwart. Es ist ein Ort des Austauschs und der Begegnung in allen Bereichen der Bildenden Kunst. Innerhalb weniger Jahren erwarb das Bucerius Kunst Forum das Vertrauen der bedeutendsten Museen der Welt, auf dessen wertvolle Leihgaben – von der Antike bis zur Moderne – es zählen kann. 

Die Ausstellungen zeigen künstlerische Zusammenhänge und Beziehungen zwischen Epochen und Disziplinen auf und schlagen Brücken zwischen alter und neuer Kunst. Die Werke werden mit einer neuen These befragt und unter einem konkreten Aspekt betrachtet – eine Ausstellung zum Werk von Henri Matisse etwa versammelte zum ersten Mal seine Portraits, die Ausstellung über Frida Kahlo widmete sich erstmals den Verbindungen zwischen der mexikanischen und der europäischen Kunst, die Schau zu Pablo Picasso beleuchtete erstmalig das Fenster als zentrales Motiv in allen Schaffensperioden des Künstlers. So gewinnt auch der Kenner neue Eindrücke und Erkenntnisse.

Im Ian Karan Auditorium mit seinen bis zu 199 Plätzen präsentiert das Haus ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm: Kammerkonzerte, Vorträge, Lesungen und Gespräche beleuchten das Thema der jeweiligen Ausstellung aus der Perspektive der verschiedenen Künste. Sie zeigen, dass die bildende Kunst keineswegs isoliert in der Kultur­geschichte dasteht. 

Bucerius Kunst Forum bezieht neue Räume am Rathaus

2019 zieht das Bucerius Kunst Forum in neue Räume innerhalb des Gebäudes am Alten Wall. Das erfolgreiche Konzept konzentrierter Themenausstellungen wird hier auf einer Etage fortgeführt. Für das stark nachgefragte Veranstaltungsprogramm entsteht eine eigene Etage mit Auditorium und Lichthof. Die Servicebereiche werden großzügiger und für die Publikumsbedürfnisse angemessener gestaltet. Der Umzug wird ohne Unterbrechung des Ausstellungsbetriebs erfolgen.


Mehr Platz für unser Publikum

Durch den großen, über die Jahre stark gestiegenen Publikumszuspruch mit inzwischen etwa 200.000 Besuchern im Jahr und drei bis vier Veranstaltungen pro Woche sind die räumlichen Kapazitäten an eine Grenze gekommen. Eine Erweiterung der Service- und der Veranstaltungsbereiche in den bisherigen Räumen ist jedoch ebenso wenig möglich wie ein alternativer Standort. „Mit dem Umbau des Gebäudes am Alten Wall bietet sich die einmalige Gelegenheit, dass das Bucerius Kunst Forum neue Räumlichkeiten innerhalb des Gebäudes direkt gegenüber dem Rathausinnenhof beziehen kann“, erklärt Geschäftsführer Dr. Andreas Hoffmann.

In den neuen Räumen am Rathaus ensteht für das umfangreiche Veranstaltungsprogramm mit Lesungen, Konzerten, Diskussionen und Vorträgen eine eigene Etage. Mit dem neuen Auditorium und einem Lichthof wird sich die Fläche für Veranstaltungen verdoppeln. Die Fläche für die Ausstellungen bleibt gleich groß, weil das Konzept der fokussierten Ausstellungen breite Anerkennung gefunden hat. Die neuen Räume haben den großen Vorzug, dass die Ausstellungen dann auf einer Etage präsentiert werden können.

Die Laufzeit des neuen Mietvertrags beträgt 30 Jahre. Damit hat das Bucerius Kunst Forum eine langfristige Perspektive. „Mit dem Umzug ist die ZEIT-Stiftung für 30 weitere Jahre mit hochkarätigen Ausstellungen am Hamburger Rathausmarkt präsent“, so Prof. Dr. Michael Göring, Vorstandsvorsitzender der ZEIT-Stiftung. In einigen Monaten wird mit Ende der letzten Schau in den alten Räumen die anschließende Ausstellung in den neuen Räumlichkeiten eröffnet, so dass es einen nahtlosen Übergang geben wird. 

Geschäftsführung 

Prof. Dr. Andreas Hoffmann
Geschäftsführer

 

Anna-Maria Zapatka
Assistenz der Geschäftsführung

+49 (0)40 36 09 96 70

 

Lena Schütte
Assistenz der Geschäftsführung

+49 (0)40 36 09 96 72

 

Laura Rohloff
Assistenz der Geschäftsführung

+49 (0)40 36 09 96 70

Künstlerische Leitung 

Prof. Dr. Franz Wilhelm Kaiser
Direktor

 

Dr. Kathrin Baumstark
Kuratorin

Künstlerische Abteilung 

Dr. Daria Dittmeyer-Hössl
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

+49 (0)40 36 09 96 27

 

Dagmar Steffens
Registrar, Assistenz des Direktors

+49 (0)40 36 09 96 30

Presse 

Julia Meyners
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)40 36 09 96 78

 

Miriam Abada
Online-Kommunikation

+49 (0)40 36 09 96 35

Marketing 

Evelyn Kritzokat
Leitung Marketing

+49 (0)40 36 09 96 77

Veranstaltungen 

Lena Schütte
Leitung Veranstaltungen

+49 (0)40 36 09 96 72

Bucerius Kunst Club 

Stefanie Lüdeking
Geschäftsführerin

+49 (0)40 36 09 96 73

 

Katharina Kuhn
Geschäftsstelle

+49 (0)40 36 09 96 75

 

Dr. Viola Kundrun
Geschäftsstelle

+49 (0)40 36 09 96 74

 

Dorothee Kröber (in Elternzeit)
Geschäftsstelle

Rechnungswesen 

Kirsten Wittek

+49 (0)40 41 33 69 53

Praktikum in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Zur Unterstützung der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit suchen wir fortlaufend Praktikantinnen und Praktikanten in Vollzeit. Die Praktikumsdauer beträgt normalerweise 3 Monate; kann nach vorherige Absprache mit Beginn der Vorlesungszeit auch in Teilzeit geleistet werden. Voraussetzung für das Praktikum ist die Vorlage einer gültigen Immatrikulationsbescheinigung für die Dauer des Praktikums.


Nächster freier Termin

11. Februar 2019 bis 10. Mai 2019 
Gerne können Sie sich auch für weiter in der Zukunft liegende Termine bewerben.


Ihre Aufgaben

  • Unterstützung bei der Planung und Umsetzung von Kommunikationsstrategien und Werbekampagnen zu Ausstellungen
  • Recherche, Aufbereitung und Erstellung von Bild- und Textmaterialien
  • Bearbeitung und Pflege der Website
  • Unterstützung im Bereich Online- und Social Media Kommunikation
  • Unterstützung bei der Organisation von Pressekonferenzen, Eröffnungen und Sonderveranstaltungen


Ihr Profil

  • Studium im Bereich Kommunikationswissenschaft, Marketing / PR, Kulturmanagement, Kunstgeschichte, Kulturwissenschaft o. ä.
  • Kommunikationsgeschick und Textsicherheit
  • Gute Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Anwendungen und Bildbearbeitungsprogrammen
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrung mit Content-Management-Systemen von Vorteil
     

Das Praktikum wird mit einer Aufwandsentschädigung vergütet.
Sie sind interessiert? Dann schicken Sie uns bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (unter Angabe eines möglichen Praktikumsbeginns).


Kontakt
Evelyn Kritzokat und Julia Meyners
presse@remove-this.buceriuskunstforum.de