Georges Braque
Tanz der Formen
10.10.2020 — 30.4.2021

Georges Braque: Le guéridon rouge / Das rote Tischchen (Detail), 1939–1952, Collection Centre Pompidou, Musée national d‘art moderne, Paris Schenkung George Braque, 1965 © VG Bild-Kunst, Bonn 2021 © Foto: Centre Pompidou, MNAM-CCI / Georges Meguerditchian / Dist. RMN-GP
Ausstellungsansicht: Georges Braque. Tanz der Formen, Foto: Ulrich Perrey
Ausstellungsansicht: Georges Braque. Tanz der Formen, Foto: Ulrich Perrey

Georges Braque
Tanz der Formen

10.10.2020 — 30.4.2021

Zur Ausstellung

Das Bucerius Kunst Forum widmet ab Herbst 2020 Georges Braque eine retrospektive Ausstellung. Erstmals seit über 30 Jahren wird sein malerisches Werk in Deutschland umfassend präsentiert. Braque gilt als der Initiator des Kubismus und ist einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Die chronologisch aufgebaute Ausstellung spürt seiner erstaunlichen schöpferischen Vielfalt nach: vom fauvistischen Frühwerk, über die Entwicklung des Kubismus bis zu den letzten, nahezu abstrakten Serien der Nachkriegszeit.

In Deutschland wurde sein Werk vor allem in den 1930er bis 1960er Jahren und zuletzt 1988 umfangreich ausgestellt. Während ihn jüngst der Pariser Grand Palais (2013) und das Guggenheim Bilbao (2014) mit großen Schauen würdigten, war es seit Ende der 1980er Jahre hierzulande eher still um den wichtigen französischen Maler. Mit 80 hochkarätigen Leihgaben, größtenteils aus dem Pariser Centre Pompidou, wird das malerische Werk dieses bedeutenden Künstlers nun erstmals seit über 30 Jahren wieder umfassend in Deutschland präsentiert. Die Ausstellung Georges Braque. Tanz der Formen wurde konzipiert von Brigitte Leal, Kubismus-Expertin und stellvertretende Direktorin des Centre Pompidou. Chronologisch in insgesamt sieben Kapiteln zeigt sie die Vielfalt Georges Braques, der trotz stilistischer Veränderungen und formaler Brüche seiner Linie stets treu blieb – ganz anders etwa als sein Weggefährte Pablo Picasso.


Die Ausstellung entsteht in Zusammenarbeit mit dem Centre Pompidou, Musée national d'art moderne, Paris.

Die Ausstellung wird gefördert vom Bucerius Kunst Club, ExxonMobil, Bankhaus Lampe und Lampe Asset Management.

Der BKF-Guide zur Ausstellung wird gefördert vom „Ursula Garbe Stiftungsfonds für Kunst und Kultur in Hamburg ein Stiftungsfonds unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

Besuch

Öffnungszeiten ab 15.6.2024
täglich 11:00 — 19:00 Uhr
donnerstags 11:00 — 21:00 Uhr

Ticketinfos
Regulär: 12 Euro
Ermäßigt: 6 Euro
Dienstags (außer feiertags): 6 Euro

Online-Tickets

Mehr Infos zu Ihrem Besuch

Mehr zur Ausstellung

Digitaler Ausstellungsrundgang
Die Videoreihe Curatos View @Home gibt Ihnen spannende Einblicke in die Schau.

Mehr Info

Bilder einer Ausstellung
Erleben Sie in der Videoreihe einen akustischen Ausstellungsrundgang.

Mehr Info

Georges Braque
Tanz der Formen

Ausstellungskatalog

Herausgeber:innen Kathrin Baumstark, Andreas Hoffmann und Brigitte Leal
Beiträge von Uwe Fleckner, Christopher Green, Jeanne-Bathilde Lacourt, Brigitte Leal, Maximilien Theinhardt und Pierre Wat
Beschreibung ca. 218 Seiten mit Abbildungen der ausgestellten Werke
Verlag Hirmer Verlag, München
Preis in der Ausstellung 29,90 Euro

Zurück zur Übersicht
Alle Ausstellungen

Nächste Ausstellung
Moderne Zeiten Industrie im Blick von Malerei und Fotografie
26.6.2021