David Hockney
Die Tate zu Gast
1.2. — 10.5.2020

David Hockney: My Parents, 1977, Tate © David Hockney, Foto: Tate

Mit David Hockney präsentiert das Bucerius Kunst Forum einen der bedeutendsten Gegenwartskünstler Großbritanniens. Die retrospektiv angelegte Ausstellung widmet sich seinem vielseitigen Schaffen als Maler, Zeichner und Grafiker. Hockneys ständige Suche nach neuen Ausdrucksformen sowie die Möglichkeiten und Darstellungen von Perspektive, Wahrnehmung und Realität sind zentrale Aspekte der Schau. Ebenso zeigen seine einfühlsamen Porträts und intimen Aktdarstellungen Hockneys feines Gespür für zwischenmenschliche Beziehungen und sein Interesse am männlichen Körper.

Mit Gemälden wie The First Marriage, Mr and Mrs Clark and Percy oder auch My Parents sind zum ersten Mal einige der Hauptwerke David Hockneys in einer Ausstellung in Deutschland versammelt. 


Die Ausstellung entsteht in Zusammenarbeit mit der Tate.

David Hockney
Die Tate zu Gast

Ausstellungskatalog

Herausgeberin Kathrin Baumstark
Beiträge von Kathrin Baumstark, Helen Little, Gregory Salter, Uwe M. Schneede, Lukas Schepers
Beschreibung ca. 220 Seiten mit Abbildungen der ausgestellten Werke
Verlag Hirmer Verlag, München
Preis in der Ausstellung 29,00 Euro

Im Interview erläutert Kathrin Baumstark, Künstlerische Leiterin des Bucerius Kunst Forums, die Konzeption der Ausstellung David Hockney. Die Tate zu Gast und stellt David Hockney und sein vielseitiges Schaffen als Maler, Zeichner und Grafiker vor.


Zu unseren Ausstellungen bieten wir einen Multimediaguide in deutscher sowie in englischer Sprache an. Sie können Ihn entweder kostenlos als App auf ihr Smartphone laden oder vor Ort ein Gerät für 2 Euro ausleihen.

BKF Guide für Ihr Smartphone


FILMMATINEE IM ABATON KINO

Kunst und Film. Hockney Dokumentation

David Hockney, dem die stetige Suche nach neuen Perspektiven in der Kunst so wichtig ist, lässt sich selbst nur selten über die Schulter schauen. Regisseur Randall Wright nähert sich dem unkonventionellen und rätselhaften Maler-Bohemien in seinem Film an, indem er nicht nur ihn, sondern auch seine Freunde, Galeristen und andere Künstler zu Wort kommen lässt. Der Film gibt den Zuschauerinnen und Zuschauern die großartige Möglichkeit, David Hockney in allen seinen Schaffensphasen zu begleiten. Es ist faszinierend, dem Künstler dabei zuzuhören, wie er über sein Leben, die Kunst, die Boheme und die Gesellschaft philosophiert. Bis ins hohe Alter hat Hockney seinen jugendlichen Charme behalten. Wer diesen Film gesehen hat, weiß warum.

In Kooperation mit ABATON

Meet the Curator
Am 23. 2. 2020 findet im Anschluss ein Gespräch mit Dr. Kathrin Baumstark, Kuratorin der Ausstellung und künstlerische Leiterin des Bucerius Kunst Forums, und Philip Grassmann, Geschäftsführer des ABATON Kinos, statt.

Termine
SO, 23.02.2020, 11:00 Uhr
SO, 08.03.2020, 11:00 Uhr
SO, 22.03.2020, 11:00 Uhr

Vorverkauf und Veranstaltungsort
ABATON Kino
Allendeplatz 3 / Ecke Grindelhof
20146 Hamburg
+49 (0)40 41 32 03 20
abaton.de

FILMABEND IM ABATON KINO
 

Kunst und Film. A Bigger Splash

Luca Guadagninos Film A Bigger Splash handelt von dem Rockstar Marianne (Tilda Swinton). Sie erholt sich mit ihrem Freund auf Sizilien von einer Stimmbandoperation. Durch den Besuch ihres Exliebhabers und Managers Harry und seiner Tochter wird aus der Zweisamkeit ein gefährliches Spiel um Liebe, Eifersucht, sexuelle Obsession und Rache. Am Ende dieses vielschichtigen Meisterwerks treibt ein Mensch leblos im Wasser. David Hockneys titelgebendes Gemälde A Bigger Splash stand Guadagnino beim Drehen praktisch ununterbrochen vor Augen. Es zeigt eine Wasserfontäne, die in der Mitte eines Pools aufsteigt. Wer oder was sie verursacht hat, kann dem Bild nicht entnommen werden. „Das Motiv des Swimmingpools, die Farbpalette des Films – das Bild ist überall“, erzählte Guadagnino in einem Interview. „Aber auch die Idee, die dem Bild zugrunde liegt, war entscheidend: Man weiß nicht, was genau vor und nach dem Sprung ins Wasser vor sich geht.“

In Kooperation mit ABATON

Meet the Curator
Im Anschluss gibt es einen Aperitivo und ein Gespräch mit Dr. Kathrin Baumstark, Kuratorin der Ausstellung und künstlerische Leiterin des Bucerius Kunst Forums, und Philip Grassmann, Geschäftsführer des ABATON Kinos.

Termine
DI, 28.04.2020, 19:30 Uhr

Vorverkauf und Veranstaltungsort
ABATON Kino
Allendeplatz 3 / Ecke Grindelhof
20146 Hamburg
+49 (0)40 41 32 03 20
abaton.de

Zurück zur Übersicht
Alle Ausstellungen

Nächste Ausstellung
Samurai Pracht des japanischen Rittertums
6.6.2020