Zwischen den Geschlechtern.
Die Lust der Literatur am Spiel mit sexuellen Identitäten

Ulrike Draesner, Foto: Dominik Butzmann

Literaturabend
Mittwoch, 6.11.2019
20:00 — 22:00 Uhr

Ist er nun eine Frau oder ein Mann – oder beides? Virginia Woolfs Orlando, eine ihrer erfolgreichsten Romanfiguren, wandert zwischen den Geschlechtern.

Was in unserer Gesellschaft oft noch kritisch beäugt wird, war in der Literatur nie ein Problem. Die Protagonistin bzw. der Protagonist im Roman Die Twyborn Affäre des australischen Nobelpreisträgers Patrick White wechselt gleich mehrfach Geschlecht und Identität. Jeffrey Eugenides erfindet in Middlesex mit Calliope „Cal“ Stephanides eine Heldin, die beide Geschlechter in einem Körper vereint. Und auch Ulrike Draesner versetzte sich 2002 in ihrem Roman Mitgift in die Perspektive ihrer intersexuellen Protagonistin Anita.

Können Romane ein besseres Verständnis für trans- und intersexuelle Menschen schaffen? Und was lernen wir von den vielfältigen sexuellen Rollenbildern in der Literatur?

Literatur zur Lage im Bucerius Kunst Forum ist eine Veranstaltungsreihe der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius.

Informationen

Begrüßung Stefanie Jaschke-Lohse, Programmleiterin Kunst und Kultur der ZEIT-Stiftung
Moderation Jan Ehlert, Redakteur bei NDR Kultur
Texte von Virginia Woolf, Jeffrey Eugenides, Ovid u. a.
Im Gespräch Ulrike Draesner, Schriftstellerin
Lesung Marta Dittrich
Ticket 10 Euro / ermäßigt 8 Euro

Tickets
Veranstaltungs-Tickets sind online oder an folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich:


Ticketkasse im Bucerius Kunst Forum
Täglich 11:00 — 19:00 Uhr
Donnerstags 11:00 — 21:00 Uhr


Gerdes Theater- und Konzertkasse
Rothenbaumchaussee 77
+49 (0)40 45 33 26
info@remove-this.konzertkassegerdes.de
konzertkassegerdes.de
Mo — Fr, 10:00 — 18:00 Uhr
Sa, 10:00 — 13:00 Uhr


Eventim
Online-Tickets unter www.eventim.de

Zurück zur Übersicht
Alle Veranstaltungen

Nächste Veranstaltung
Mit Kunst und Kegel
7.11.2019