Mit Erzählungen gegen die Erderwärmung. Wie Schriftsteller:innen über den Klimawandel schreiben

John von Düffel © Birte Filmer

Literatur zur Lage
Donnerstag, 7.4.2022
19:00 — 20:30 Uhr

So einen heißen Sommer hatten die Menschen noch nie erlebt: „Kein Grün war zu sehen; zahmes und wildes Getier lag verschmachtet auf den Feldern.“ Was klingt wie eine düstere Zukunft im Zeichen des Klimawandels, hat Theodor Storm bereits 1863 beschrieben. Und wie heute vor allem Jugendliche auf die Straße gehen, um das Klima zu retten, sind es auch bei Storm Kinder, die sich in der Erzählung Die Regentrude auf den Weg machen. Im Laufe der Literaturgeschichte haben sich Schriftsteller:innen immer wieder mit den Gefahren eines veränderten Klimas auseinandergesetzt. Auch in John von Düffels Roman Der brennende See ist der April so heiß wie noch nie.

Welche Rolle spielt der Klimawandel für Schriftsteller:innen heute? Was können wir aus den Texten der Vergangenheit über unser Verhalten lernen? Und welche literarischen Gegenentwürfe zur Umweltzerstörung können uns heute Hoffnung geben? Darüber spricht Kulturjournalist Jan Ehlert mit John von Düffel.

Informationen

Begrüßung Stefanie Jaschke-Lohse, Programmleiterin Kunst und Kultur, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
Im Gespräch Jan Ehlert, Kulturredakteur und John von Düffel, Autor und Dramaturg
Lesung Franziska Hartmann, Schauspielerin
Texte von Theodor Storm, Wilhelm Raabe, Gabriela Mistral, Detlev von Liliencron u. a.
Tickets 10 Euro / ermäßigt 8 Euro

Online-Tickets

Das Veranstaltungsticket berechtigt zum kostenfreien Ausstellungsbesuch am Veranstaltungstag.


Aktuelle Hinweise

Bitte beachten Sie, dass für alle Besucher:innen ab 14 Jahren die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske gilt.

Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren müssen eine medizinische Maske tragen. Kinder unter 6 Jahren sind nicht zum Tragen einer Maske verpflichtet.

Bitte informieren Sie sich hier über die tagesaktuellen Bestimmungen.

Entsprechend dem aktuellen Infektionsgeschehen kann es zu kurzfristigen Einschränkungen, Digitalisierungen oder Absagen von Veranstaltungen kommen. Für größtmögliche Flexibilität erhalten Sie von uns bereits mit der Ticketbuchung Zugangsdaten für eine digitale Veranstaltungsabwicklung. Dazu nutzt das Bucerius Kunst Forum die Software Zoom. Bitte informieren Sie sich auf unserer Website kurzfristig über mögliche Änderungen.

Literatur zur Lage ist eine Veranstaltungsreihe der

Zurück zur Übersicht
Alle Veranstaltungen

Nächste Veranstaltung
Powercouples: Barnett Newman und Dan Flavin
11.4.2022