Wie geht’s Deutschland?
70 Jahre Bundesrepublik

Foto: unsplash.com

HörSalon
Dienstag, 14.5.2019
20:00 — 22:00 Uhr

Die Bundesrepublik wird 70: Gelassen könnte sie sein, möchte man meinen, souverän, ein bisschen weise auch. Aber sie darf sich nicht zur Ruhe setzen. Alte Gewissheiten sind offensichtlich ins Wanken geraten: die Gewissheit, in der Zugehörigkeit zum freien transatlantischen Westen liege eine Garantie auf Frieden und Wohlstand; die Gewissheit, über ein stabiles, in seinen Grundpfeilern ganz und gar geordnetes Parteiensystem zu verfügen; die Gewissheit schließlich, dass etwas anderes als unser freiheitlicher Parlamentarismus gar nicht denkbar ist.

Unsicherheit aber bietet doch auch die Chance, sich neu zu vergewissern. Wie stabil ist die deutsche Demokratie heute, wie veränderungswürdig und veränderungsbereit? Welchen Anfechtungen ist sie ausgesetzt, wie kann sie sich zur Wehr setzen? Welchen Weg in Europa will sie gehen? Und was bedeutet „Bundesrepublik Deutschland“ eigentlich: juristische Umschreibung oder moralischer Anspruch? Darüber diskutieren wir mit scharfsinnigen Beobachtern bundesdeutscher Befindlichkeiten.


Der HörSalon im Bucerius Kunst Forum ist eine gemeinsame Gesprächsreihe von der ZEIT-Stiftung Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius und dem NDR Kultur.

Informationen

Im Gespräch Jagoda Marinić, Schriftstellerin, Theaterautorin und Journalistin und Sir Christopher Clark, Historiker
Begrüßung und Moderation Alexander Solloch, Redakteur bei NDR Kultur
Sendetermin voraussichtlich am 19.5.2019 im Sonntagsstudio auf NDR Kultur
Ticket frei

Anmeldung
Aufgrund begrenzter Platzkapazitäten bitten wir um eine Online-Anmeldung oder an der Kasse des Bucerius Kunst Forums.

Ticketkasse im Bucerius Kunst Forum
Täglich 11:00 — 19:00 Uhr
Donnerstags 11:00 — 21:00 Uhr

Zurück zur Übersicht
Alle Veranstaltungen

Nächste Veranstaltung
Perlwein, Swing und Bubikopf
18.5.2019