Recht und Ordnung.
Wie Justitia unser Leben prägt

HörSalon
Dienstag, 19.3.2019
20:00 — 22:00 Uhr

Regeln halten unsere Gesellschaft zusammen und machen ein Zusammenleben überhaupt erst möglich: Regeln, die jeder nachvollziehen und deren Einhaltung jeder überprüfen lassen kann. „Gegen das Recht gibt es kein Recht“ steht auf dem symbolischen Schlüssel zum Bundesverfassungsgericht – über Wesen und Wirken der Justiz zu sprechen bedeutet also vor allem, über eine starke Macht zu sprechen.

Aber da gibt es doch einige Fragen: Woher kommen unsere Regeln, und was hält sie in Bewegung? Ist unser Rechtssystem hinreichend beweglich im Spannungsfeld von Würde und Kritik-Würdigkeit?

Wir diskutieren mit Doris König, ehemals Präsidentin der Bucerius Law School in Hamburg und heute Richterin am Bundesverfassungsgericht, mit dem Juristen und Bundestagsabgeordneten Philipp Amthor, der dem parlamentarischen Populismus vor allem mit rechtskundlicher Belehrung den Wind aus den Segeln zu nehmen versucht, und mit dem früheren Bundesrichter und heutigen scharfsinnigen Kolumnisten Thomas Fischer.


Der HörSalon im Bucerius Kunst Forum ist eine gemeinsame Gesprächsreihe der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius und NDR Kultur.

Informationen

Im Gespräch Prof. Dr. Doris König, Richterin am Bundesverfassungsgericht; Prof. Dr. Thomas Fischer, Rechtswissenschaftler und Kolumnist; Philipp Amthor, Bundestagsabgeordneter
Begrüßung und Moderation Alexander Solloch, Redakteur bei NDR Kultur
Sendetermin voraussichtlich 7.4.2019 im Sonntagsstudio auf NDR Kultur
Ticket frei

Anmeldung
Aufgrund begrenzter Platzkapazitäten bitten wir um Online-Anmeldung oder um Anmeldung an der Kasse des Bucerius Kunst Forums.

Ticketkasse im Bucerius Kunst Forum
Täglich 11:00 — 19:00 Uhr
Donnerstags 11:00 — 21:00 Uhr

Zurück zur Übersicht
Alle Veranstaltungen

Nächste Veranstaltung
Zu Besuch bei Hamburgs Ballettnachwuchs
20.3.2019