Raymond Carver:
Wovon wir reden, wenn wir von Liebe reden

Ulrich Matthes © Daniel Hofer / laif

Große Erzählungen der Weltliteratur
Mittwoch, 17.10.2018
20:00 — 22:00 Uhr

Der amerikanische Schriftsteller Raymond Carver wurde in Europa erst nach seinem Tod 1988 schlagartig bekannt. Man hat von ihm gesagt, er habe die amerikanische Kurzgeschichte so tiefgreifend verändert wie vor ihm nur Hemingway. Er selbst hat sich auf Tschechow als Vorbild berufen. Seine Geschichten spielen in einer Welt, in der ununterbrochen der Fernseher läuft und viel getrunken wird, und ihre Helden sind meist Verlierer. Sie beschreiben ein orientierungsloses Leben, lauter kleine Apokalypsen. Wovon wir reden, wenn wir von Liebe reden ist die Titelgeschichte von Carvers bekanntestem Sammelband aus dem Jahr 1981.

Die Lesereihe Große Erzählungen der Weltliteratur ist eine Veranstaltung der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius.

Informationen

Begrüßung Christine Neuhaus, Bereichsleiterin Förderung der ZEIT-Stiftung
Lesung Ulrich Matthes
Kommentierung Hanjo Kesting
Ticket 10 Euro / ermäßigt 8 Euro

Tickets
Veranstaltungs-Tickets sind online oder an folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich:


Ticketkasse im Bucerius Kunst Forum
Täglich 11:00 — 19:00 Uhr
Donnerstags 11:00 — 21:00 Uhr


Gerdes Theater- und Konzertkasse
Rothenbaumchaussee 77
+49 (0)40 45 33 26
info@remove-this.konzertkassegerdes.de
konzertkassegerdes.de
Mo — Fr, 10:00 — 18:00 Uhr
Sa, 10:00 — 13:00 Uhr


Eventim
Online-Tickets unter www.eventim.de

Zurück zur Übersicht
Alle Veranstaltungen

Nächste Veranstaltung
Der Tiefbunker am Hauptbahnhof
18.10.2018