Olympische Oden und Fußball-Fantasien. Schreiben über Sport und Spektakel

Literatur zur Lage

Do, 4.7.2024
19:00 — 20:30 Uhr
Online-Tickets

Karl Valentin war sprachlos: „Sowas von Menschen habe ich noch nie gesehen“, schrieb der Münchner Satiriker im Jahr 1927. „Eine direkte Völkerwanderung von der Stadt bis zum Fußballplatz.“ Er folgte der Menge und war ernüchtert: „Enden tat das Spiel mit dem Sieg der einen Partei – die andere Partei hatte den Sieg verloren. Es war vorauszusehen, dass es so kam.“

Auch in diesem Sommer wird es zu solchen Völkerwanderungen kommen, in Deutschland bei der Fußball-EM der Männer und in Paris bei den Olympischen Spielen – und anders als Valentin haben sich auch Schriftsteller:innen zu allen Zeiten von der Begeisterung für den Sport inspirieren lassen. Aber wie haben sie darüber geschrieben? Welche Worte finden sie für das Treiben auf dem Platz? Und welche Schattenseiten sehen sie in der Euphorie der Massen? Darüber spricht NDR Kultur-Redakteur Jan Ehlert mit dem Autor Moritz Rinke, der nicht nur leidenschaftlicher Sportler ist, sondern selbst zahlreiche Bücher um und über den Fußball verfasst hat. 

Informationen

Begrüßung Stefanie Jaschke-Lohse, Programmleiterin Kunst und Kultur bei der ZEIT STIFTUNG BUCERIUS
Im Gespräch Jan Ehlert, NDR Kultur-Redakteur, und Moritz Rinke, Schriftsteller
Lesung Johanna Gastdorf, Schauspielerin
Texte von Tacitus, Schopenhauer, Franz Kafka u.a.
Tickets 10 Euro / ermäßigt 8 Euro (exkl. Ausstellungseintritt)

Online-Tickets

Literatur zur Lage ist eine Veranstaltung der

Zurück zur Übersicht
Alle Veranstaltungen

Nächste Veranstaltung
Malen, Basteln, Werkeln!
7.7.2024