Nolde und der Norden

Emil Nolde: Zwei am Meeresstrand, 1903, Nolde Stiftung Seebüll, Fotocredit: Fotowerkstatt Elke Walford, Hamburg, und Dirk Dunkelberg, Berlin, Fotobesitz: Nolde Stiftung Seebüll © Nolde Stiftung Seebüll

Digital: Symposium
Donnerstag, 18.3.2021
10:00 — 16:00 Uhr

Emil Nolde zählt zu den bekanntesten und umstrittensten Künstlern der Klassischen Moderne. Das Bucerius Kunst Forum bereitet in Kooperation mit der Stiftung Seebüll Ada und Emil Nolde eine Ausstellung vor, die sich erstmals mit Noldes Frühwerk im Spiegel der dänischen Kunst beschäftigt.

Beim Besuch der Weltausstellung 1900 in Paris faszinierte Nolde die Kunst Skandinaviens. Davon zutiefst beeindruckt, entschloss er sich, noch im selben Jahr nach Kopenhagen zu reisen und die nordische Malerei zu studieren. Noldes Zeit in Dänemark trug maßgeblich zur Entwicklung seiner Kunst bei. Die motivischen und stilistischen Eigenheiten der nordischen Malerei inspirierten ihn außerordentlich und führten zu ungewöhnlichen Kompositionen.

Auf dem Symposium wird dieser Entwicklung nachgegangen, ferner werden verschiedene Aspekte im Schaffen und Leben Noldes vorgestellt. Es dient zur Vorbereitung des Katalogs und der Ausstellung Nolde und der Norden, die das Bucerius Kunst Forum vom 16. Oktober 2021 bis 23. Januar 2022 zeigt.



Programm

10:00 Uhr: Begrüßung
Dr. Kathrin Baumstark
Künstlerische Leiterin des Bucerius Kunst Forums


10:20 Uhr: Emil Nolde und Dänemark. Einflüsse und Ausblicke der Kopenhagener Zeit
Dr. Astrid Becker
Stellvertretende Direktorin Stiftung Seebüll Ada und Emil Nolde


11:00 Uhr: Kurze Pause


11:10 Uhr: Landschaft und Interieur. Noldes Figurenbildnisse in nordischer Szenerie
Dr. Annika Landmann
Kunsthistorikerin


12:00 Uhr: Mittagspause


13:00 Uhr: „Die Zeit dieser alten Helden“? – Emil Nolde und die Sagengestalten des Nordens                       
Sören Groß M.A.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter Stiftung Seebüll Ada und Emil Nolde


13:45 Uhr: Kurze Pause


14:00 Uhr: „Das Sie den gefunden haben, der Sie glücklich machen wird …“.
Emil Nolde und Ada Vilstrup

Dr. Astrid Becker
Stellvertretende Direktorin Stiftung Seebüll Ada und Emil Nolde


14:40 Uhr: Abschlussdiskussion

Informationen

Referent:innen Dr. Kathrin Baumstark, künstlerische Leiterin des Bucerius Kunst Forums; Dr. Astrid Becker, stellvertretende Direktorin der Stiftung Seebüll Ada und Emil Nolde; Sören Groß M. A., wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stiftung Seebüll Ada und Emil Nolde; Dr. Annika Landmann, freie Kunsthistorikerin
Ticket 10 Euro / ermäßigt 8 Euro pro Endgerät

Veranstaltungshinweis

Diese Veranstaltung findet digital statt. Dazu nutzt das Bucerius Kunst Forum die Software Zoom. Nach Anmeldung oder Ticketkauf im Ticket-Shop erhalten Sie eine Bestätigungsmail mit Veranstaltungsticket, Link und Zugangsdaten.

Bitte wählen Sie sich mindestens 5 Minuten vor Beginn der Veranstaltung in das Meeting ein.

Voraussetzungen für die Teilnahme:

  • Computer, Tablet oder Smartphone mit Audioausgang oder Lautsprecher
  • Stabile Internetverbindung
  • Zugang zur Videoplattform Zoom über den Browser oder Installation der App
  • Zugangsdaten aus der Bestätigungsmail

Hier finden Sie eine Anleitung zur Nutzung von Zoom.

Mit der Veranstaltungsteilnahme akzeptieren Sie die Geschäftsbedingungen der Videoplattform Zoom. Sie müssen keinen Zoom-Account anlegen, es genügt, sich über den Link einzuwählen und Ihren Namen oder ein Kürzel anzugeben.


Online-Tickets

Zurück zur Übersicht
Alle Veranstaltungen

Nächste Veranstaltung
Club: Members Poetry. Kunst und Literatur
31.3.2021