Kunst und Popup Yoga

Führung und Yoga

Mi, 5.1.2022
18:20 — 20:30 Uhr
Termin speichern

Wie die Kunst verbindet und berührt auch Yoga. Mit Hilfe von bewusster Atmung und Bewegung kann Yoga dabei helfen, die eigene Kreativität und Leichtigkeit zu entdecken. Popup Yoga macht dieses Erlebnis an außergewöhnlichen Orten in Hamburg möglich. Gemeinsam mit Popup Yoga bieten wir zweimal ein besonderes Yoga-Kunst-Special im Bucerius Kunst Forum an.

In einer exklusiven Führung durch die Ausstellung Nolde und der Norden erhaltet ihr einen Einblick in das Werk Emil Noldes. Der Künstler zählt zu den bekanntesten und aufgrund seiner späteren nationalsozialistischen Überzeugungen umstrittensten Künstlern der Klassischen Moderne. Die Ausstellung des Bucerius Kunst Forums in Kooperation mit der Nolde Stiftung Seebüll untersucht erstmals sein Frühwerk im Spiegel der nordischen Kunst. Rund 80 größtenteils zwischen 1900 und 1902 entstandene Werke Emil Noldes werden Gemälden von nordischen Künstler:innen dieser Zeit wie Georg Achen, Anna Ancher, Vilhelm Hammershøi, Peter Ilsted, Peder Severin Krøyer und Laurits Andersen Ring gegenübergestellt.

Anschließend gibt es eine Yoga Session in unserem Lichthof. Geführt von der Atmung, sind die Bewegungen ausrichtungsorientiert. Jede:r ist herzlich willkommen, ob mit oder ohne Yoga-Erfahrung. Bitte bringt eine Yogamatte und etwas zum Trinken mit.


In Kooperation mit Popup Yoga.

Informationen

Ablauf 18:20 Uhr: Treffpunkt im Lichthof des Bucerius Kunst Forums, 18:30–19:00 Uhr: Führung durch die Ausstellung „Nolde und der Norden“, 19:15–20:30 Uhr: Yoga Flow im Lichthof oder Auditorium
Kursleitung Jennifer Helbing, Yogalehrerin bei Popup Yoga
Führung Anja Ellenberger, Kunstvermittlerin
Tickets 25 Euro / Young Members und Members 20 Euro

Anmeldung


Aktuelle Hinweise

Bitte beachten Sie, dass im Bucerius Kunst Forum für den Ausstellungs- und Veranstaltungsbetrieb ab dem 15. Oktober 2021 das Zwei-G-Zugangsmodell gilt. Bitte legen Sie am Einlass des Bucerius Kunst Forums einen Coronavirus-Impfnachweis nach § 2 Abs. 5 oder einen Genesenennachweis nach § 2 Abs. 6 der Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in der Freien und Hansestadt Hamburg in seiner Fassung vom 25.9.2021 in Verbindung mit einem Lichtbildausweis vor. Das Abstandsgebot gilt nicht mehr, jedoch besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren können vorerst auch ohne Test-, Impf- oder Genesenennachweis an allen Zwei-G-Angeboten teilnehmen.
Kinder unter 7 Jahren sind darüber hinaus nicht verpflichtet, eine medizinische Maske zu tragen.

Zurück zur Übersicht
Alle Veranstaltungen

Nächste Veranstaltung
Wird verschoben: EMIL NOLDE
10.1.2022