Kunst im Doppelpack: Emil Nolde im Bucerius Kunst Forum und in der Hamburger Kunsthalle

Digital: Vortrag

So, 24.10.2021
18:00 — 19:00 Uhr
Online-Tickets
So, 14.11.2021
18:00 — 19:00 Uhr
Online-Tickets
So, 16.1.2022
18:00 — 19:00 Uhr
Online-Tickets

Ab Oktober ist Emil Noldes Werk zweimal in Hamburg zu sehen: Das Bucerius Kunst Forum widmet sich erstmals seinem Frühwerk und stellt Bezüge zur skandinavischen Malerei her, die Nolde als wichtige Inspiration dienten.

Gleichzeitig betrachtet die Hamburger Kunsthalle in einer Studioausstellung vom 16. Oktober 2021 bis 18. April 2022 die Kunst Noldes neu: Unter dem Titel »Meistens grundiere ich mit Kreide…« Emil Noldes Maltechnik präsentiert sie die Ergebnisse eines interdisziplinären Forschungsprojekts, an dem die Hamburger Kunsthalle zusammen mit dem Doerner Institut der Bayerischen Staatsgemälde­sammlungen München und der Stiftung Seebüll Ada und Emil Nolde seit Herbst 2018 gearbeitet hat. Anhand von elf Gemälden gibt die Ausstellung Einblick in die Besonderheiten von Noldes Malweise.

Unser digitaler, einstündiger Einführungsvortrag erläutert die unterschiedlichen Ansätze beider Ausstellungen und veranschaulicht, welchen Beitrag diese zur Auseinandersetzung mit Noldes Leben und Werk leisten.

Informationen

Vortrag Dr. Gabriele Himmelmann, Kunstvermittlerin
Ticket 8 Euro pro Endgerät

Online-Tickets


Zweimal Nolde in Hamburg

Besuchen Sie mit einem Kombiticket auch die zeitgleich in der Hamburger Kunsthalle stattfindende Ausstellung „Meistens grundiere ich mit Kreide…“ Emil Noldes Maltechnik(16.10.2021 — 18.4.2022).

Online-Tickets



Veranstaltungshinweis

Diese Veranstaltung findet digital statt. Dazu nutzt das Bucerius Kunst Forum die Software Zoom. Nach Anmeldung oder Ticketkauf im Ticket-Shop erhalten Sie eine Bestätigungsmail mit Veranstaltungsticket, Link und Zugangsdaten.

Bitte wählen Sie sich mindestens 5 Minuten vor Beginn der Veranstaltung in das Meeting ein.

Voraussetzungen für die Teilnahme:

  • Computer, Tablet oder Smartphone mit Audioausgang oder Lautsprecher
  • Stabile Internetverbindung
  • Zugang zur Videoplattform Zoom über den Browser oder Installation der App
  • Zugangsdaten aus der Bestätigungsmail

Hier finden Sie eine Anleitung zur Nutzung von Zoom.

Mit der Veranstaltungsteilnahme akzeptieren Sie die Geschäftsbedingungen der Videoplattform Zoom. Sie müssen keinen Zoom-Account anlegen, es genügt, sich über den Link einzuwählen und Ihren Namen oder ein Kürzel anzugeben.

In Kooperation mit

Zurück zur Übersicht
Alle Veranstaltungen

Nächste Veranstaltung
Die Unterdrückung der weisen Frauen? Mythen und Wahrheit(en) über die frühneuzeitliche Hexenverfolgungen
25.10.2021