Veranstaltungen

Bucerius Art Talk
Wie oder wann wird Fotografie Kunst?

13. Juni 2018 20:00 - 22:00 Uhr

Mit Beate Gütschow, Tobias Zielony, Dr. Ulrich Pohlmann,

Prof. Dr. Franz Wilhelm Kaiser

Moderation: Stefan Koldehoff

Fotografie ist ein Fachgebiet mit Experten, spezialisierten Ausstellungsinstituten und einem eigenen Kunstmarkt. Sie ist in der Gebrauchskunst verwurzelt, von der sich die freie Kunst seit der Renaissance abgehoben hat. Jedoch unterscheidet sich die Fotografie von anderen angewandten Künsten, da sie wie die Malerei Bilder produziert. Deshalb ist es schwierig, freie von angewandter Fotografie zu unterscheiden. 

Seit den 1960er-Jahren bestimmt das fotografische bzw. das kinematografische Bild die visuelle Welt, in der wir leben. Darüber hinaus kann heutzutage jeder in jedem Augenblick Bilder produzieren. Ist also nun jeder ein Künstler? Wie kann man in der Flut von Bildern Kunstfotografie erkennen? Ist das Kriterium die Qualität des Bildes? Ist es die Objekthaftigkeit der Kunstfotografie, die begrenzte, signierte Auflage, die eingerahmt an der Wand hängt? Oder hat es mit einem „Konzept“ oder einer Form von Inhaltlichkeit zu tun?


€ 10,– / ermäßigt € 8,–

Veranstaltungstickets