Aufstieg der Autokraten.
Romane als Rüstzeug gegen Rechtspopulismus

Timur Vermes, Foto: Christopher Civitillo

Literaturabend
Mittwoch, 23.10.2019
20:00 — 22:00 Uhr

„Make America proud again!“ Mit diesem Programm zieht ein frauenfeindlicher, lügender Außenseiter ins Weiße Haus ein – und zwar bereits im Jahr 1936. So hat es Nobelpreisträger Sinclair Lewis in seinem Roman Das ist bei uns nicht möglich beschrieben.

Er ist nicht der einzige Schriftsteller, der scheinbar prophetische Fähigkeiten hatte. Auch Bertolt Brecht warnte vor dem Wiederaufflammen des Rechtspopulismus: „Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch.“ Wie das in Deutschland aussehen könnte, zeigte Timur Vermes 2012 in seinem Erfolgsroman Er ist wieder da, der vieles vorwegnahm, was heute Realität ist, auch wenn es lange nicht möglich erschien.

Was können Autorinnen und Autoren den Autokraten entgegensetzen? Und was lernen wir aus den Geschichten der Weltliteratur über die Mechanismen des Populismus?

Literatur zur Lage im Bucerius Kunst Forum ist eine Veranstaltungsreihe der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius.

Informationen

Begrüßung Stefanie Jaschke-Lohse, Programmleiterin Kunst und Kultur der ZEIT-Stiftung
Moderation Jan Ehlert, Redakteur bei NDR Kultur
Texte von Sinclar Lewis, Shakespeare, Stephen King u. a.
Im Gespräch Timur Vermes, Schriftsteller
Lesung Kristian Bader
Ticket 10 Euro / ermäßigt 8 Euro

Tickets
Veranstaltungs-Tickets sind online oder an folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich:


Ticketkasse im Bucerius Kunst Forum
Täglich 11:00 — 19:00 Uhr
Donnerstags 11:00 — 21:00 Uhr


Gerdes Theater- und Konzertkasse
Rothenbaumchaussee 77
+49 (0)40 45 33 26
info@remove-this.konzertkassegerdes.de
konzertkassegerdes.de
Mo — Fr, 10:00 — 18:00 Uhr
Sa, 10:00 — 13:00 Uhr


Eventim
Online-Tickets unter www.eventim.de

Zurück zur Übersicht
Alle Veranstaltungen

Nächste Veranstaltung
Amerika! Disney, Rockwell, Pollock, Warhol
24.10.2019