Der Paravent für Zuhausebleiber:innen

Wer ist David Hockney?

David Hockney wurde 1937 in England geboren und ist einer der wichtigsten Maler des 20. Jahrhunderts. Als junger Mann ist Hockney in die Hauptstadt London gezogen, um dort Kunst zu studieren. Das ist ihm so leichtgefallen, dass ihm dabei schnell langweilig wurde. Deshalb hat er früh angefangen, seinen ganz eigenen Stil zu entwickeln und immer neues zu erfinden – bis heute! Hockney ist ein außergewöhnlicher Künstler, weil er Landschaften, Gegenstände und Menschen besonders farbenfroh und lebendig malt.


Caribbean Tea Time, 1987

David Hockney: Caribbean Tea Time, 1987, Tate, © David Hockney, Foto: Tate

Das gezeigte Werk heißt Caribbean Tea Time und wurde 1987 von dem Künstler David Hockney gemalt. Caribbean Tea Time ist Englisch und bedeutet so viel wie karibische Teestunde. Das Kunstwerk ist kein gewöhnliches Bild in einem Rahmen, sondern ein Paravent. Ein Paravent ist eine klappbare Wand, die man in einem Raum aufstellen kann. So lassen sich zum Beispiel einzelne Bereiche flexibel voneinander abgrenzen, weil man nicht hinter den Paravent gucken kann.


In einem Kunstwerk kannst du dich wie ein Spion auf die Suche nach Formen, Farben und Geschichten machen. Betrachte das Werk in Ruhe und versuche zu beschreiben, was du siehst.

  1. Welche Gegenstände kannst du entdecken?

  2. Sind Menschen oder Tiere zu sehen und was haben sie dort vielleicht gerade gemacht?

  3. Welche Umgebung siehst du? Gibt es einen Innenraum oder einen Außenraum, zum Beispiel einen Garten?

  4. Welche Möbel stehen dort und was ist ungewöhnlich an ihnen?

  5. Gibt es Muster in dem Bild? Wo sind sie versteckt und wie sehen sie aus? Sind es zum Beispiel Punkte oder Striche?

  6. Welche Formen kannst du erkennen: eckige, runde, ...?

  7. Welche Farben fallen dir auf und gibt es Farben, die dir besonders gefallen?

  8. Beschreibe alle Details, die dir auffallen.

Was war dem Künstler wichtig in seiner Kunst und seinen Bildern?

Auf den farbigen Flächen des Paravents kann man viele Dinge entdecken, für die sich Hockney interessiert: 

  • Wasser
  • ein Innenhof mit Dach
  • Möbel
  • ein Garten
  • verschieden Farben, Formen und Strukturen
  • bunte Muster


Wenn man sich das Bild genau anschaut, sehen das Zimmer, die Stühle und der Pool ganz schief aus. David Hockney hat versucht, verschiedene Sichtweisen und Perspektiven auf einen Ort in nur einem Bild darzustellen.

Hockney sagt: „...wegen dieser vielen unterschiedlichen Standpunkte in diesen Bildern wird das Auge zum ständigen Wandern gezwungen. Auch die geraden Linien auf dem Boden, scheinen in verschiedenen Richtungen zu verlaufen.“


Den Paravent kann man zusammenfalten, bewegen, in ein Zimmer oder auf den Balkon stellen. Diese Beweglichkeit siehst Du auch in den Bildern auf dem Paravent.


Was macht dieses Werk so lebendig?

  • die Kombination aus eckigen und runden Formen 
  • viele verschiedene, leuchtende Farben 
  • Muster aus Linien, die sich überschneiden, Punkte, Kringel und Wellen
  • Gegenstände und Räume, die frei gemalt sind und nicht perfekt aussehen

Wir erklären dir, wie du dir einen eigenen kleinen Paravent basteln kannst! Du kannst ihn dann zum Beispiel auf deinen Schreibtisch stellen, um dahinter bei den Hausaufgaben ungestört zu sein oder ihn einfach als schönes Bild aufstellen und betrachten, wo du möchtest.

Diese Materialien brauchst Du dafür:

  • ausgedruckte Vorlage zum Falten des Papiers
  • oder ein Blatt Papier (DIN A4 oder für einen größeren Paravent DIN A3) 
  • Bleistift
  • Schere
  • Kleber
  • Tusche, Pinsel und Wasser
  • Buntstifte


1. Falten

Überall dort, wo auf der ausgedruckten Vorlage gestrichelte Linien sind, wird das Papier gefaltet:

  • Das Blatt zuerst längs in der Mitte falten
  • Danach quer falten, sodass bei einem DIN A4 Papier eine Postkartengröße entsteht
  • Nun nochmal quer in der Mitte falten
  • Falte das Papier jetzt wieder bis zum ersten Schritt auf, sodass vor dir der schmale Streifen liegt
  • Jetzt kannst du eine Ziehharmonika formen, indem du den Streifen entlang der Falten immer abwechseln nach vorne und hinten klappst

Faltvorlage herunterladen


2. Schneiden

Halte das gefaltete Blatt zusammendrückt und schneide oben an dem offenen Teil des Papiers eine Rundung ab. Du kannst mit einem Glas oder Teller und einem Bleistift vorher einen Halbkreis auf das Papier vorzeichnen.


3. Kleben

Das Papier wieder auffalten und entlang der äußeren Kanten des Papiers Kleber streichen. Falte das Papier nun wieder längs in der Mitte und drück den Kleber fest. Am Ende kannst du das Blatt auf die geschlossene Kante stellen und es bleibt von alleinstehen, nun hast du einen stabilen kleinen Paravent.


4. Malen 

Im letzten Schritt kannst du den Paravent bemalen, wie es dir gefällt. Mit der Tusche kannst du zum Beispiel eine Grundierung auftragen und trocknen lassen. Danach kannst du mit den Buntstiften darauf alles malen und zeichnen, was dir einfällt. Fertig ist dein Hockney-Kunstwerk!

Hier kannst du dir die Bastelanleitung als PDF herunterladen.


— PDF-Download