Geheimnisse um Troja. Heinrich Schliemann und die Geburt der Archäologie


Wednesday, 1.12.2021
8:00 pm — 10:00 pm

Note on events in German language
Accompanying the current exhibition, you can expect diverse and interesting events. In addition to exhibition-related events such as guided tours with the curators, lectures, studio courses for children and our series Introduction to the Exhibition, the programme also includes series of events organised by the ZEIT-Stiftung, such as the literature series Literatur zur Lage. Most of the events are held in German.
Click here for the entire programme (in German).

Da macht sich ein Abenteurer und schwerreicher Geschäftsmann aus der mecklenburgischen Provinz nach Griechenland auf, im Gepäck eine Ausgabe von Homers Ilias. Dort angekommen heiratet er zunächst eine junge Griechin, um sich dann auf die Spuren von Odysseus und Co. zu begeben – bis er schließlich in einem Hügel zuerst auf Siedlungsreste, ein Stadttor und dann sogar auf sagenhafte Goldschätze stößt. Was klingt wie ein überdrehter Filmplot, ist tatsächlich so passiert: Ab 1870 grub der Selfmade-Archäologe Heinrich Schliemann im kleinasiatischen Hisarlık nach Troja und war schließlich überzeugt, die antike Stadt gefunden zu haben. Lag er richtig? Was weiß die Forschung heute über den Hügel, den Schliemann umgrub? Und was bedeuteten sein Fund und sein Vorgehen für die Altertumswissenschaft und die Archäologie? 

Im Vorfeld von Schliemanns 200. Geburtstag am 6. Januar 2022 spricht SPIEGEL-Redakteurin Eva-Maria Schnurr mit dem Althistoriker Martin Zimmermann von der Ludwig-Maximilians-Universität München.

In Kooperation mit [Logo Spiegel Geschichte]

Information

Im Gespräch Dr. Eva-Maria Schnurr, Leiterin Ressort Geschichte, DER SPIEGEL Prof. Dr. Martin Zimmermann, Ludwig-Maximilians-Universität München
Tickets 10 Euro / ermäßigt 8 Euro

Aktuelle Hinweise

Entsprechend dem aktuellen Infektionsgeschehen kann es zu kurzfristigen Einschränkungen, Digitalisierungen oder Absagen von Veranstaltungen kommen. Für größtmögliche Flexibilität erhalten Sie von uns bereits mit der Ticketbuchung Zugangsdaten für eine digitale Veranstaltungsabwicklung. Dazu nutzt das Bucerius Kunst Forum die Software Zoom. Bitte informieren Sie sich auf unserer Website kurzfristig über mögliche Änderungen.

Bitte beachten Sie, dass Veranstalter:innen nach der geltenden Hamburgischen SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung dazu verpflichtet sind, die Kontaktdaten aller Teilnehmer:innen zur Nachverfolgbarkeit von möglichen Infektionsketten zu erheben. Die Kontaktdaten sind der zuständigen Behörde auf Verlangen vorzulegen und werden nach Ablauf einer vierwöchigen Aufbewahrungsfrist vernichtet. Das Bucerius Kunst Forum erhebt Ihre Daten unmittelbar vor Beginn einer Präsenzveranstaltung.

Bitte beachten Sie, dass nach aktuellem Stand ein negativer Coronatest, Impfnachweis oder Genesungsnachweis für unsere analogen Veranstaltungen erforderlich ist. Hierfür darf ein PCR-Test maximal 48 Stunden, ein Schnelltest maximal 24 Stunden alt sein. Bitte bringen Sie einen der genannten Nachweise sowie einen gültigen Lichtbildausweis zum Einlass mit. Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahrs sind von der Erbringung eines Testnachweises befreit. Die Nutzung eines Coronavirus-Testnachweises, Impf- oder Genesungsnachweises ist bei bestehender Symptomatik oder Infektion nicht zugelassen und führt zum Ausschluss von der Veranstaltung.

Back to Overview
All Events

Next event
Club: Members Poetry. Kunst und Literatur
2.12.2021