Disney, Rockwell, Pollock, Warhol
Ikonen Amerikas
19.10.2019 — 12.1.2020

Norman Rockwell: Freedom of Speech, War bond poster (Detail), 1943, Norman Rockwell Museum Collection © The Norman Rockwell Family Trust

Die Ausstellung versammelt vier Persönlichkeiten, die – jede auf ihre Weise – die visuelle Kultur der USA geprägt haben. Dennoch werden ihre Werke so gut wie niemals gemeinsam ausgestellt. Dies hat mit der traditionell europäischen, aber eher unamerikanischen Unterscheidung zwischen einer freien, höheren Kunst auf der einen und einer kommerziellen Kulturindustrie auf der anderen Seite zu tun. Durch die Konfrontation der vier ikonisch gewordenen Positionen thematisiert die Ausstellung diesen charakteristischen, doch meist übersehenen Unterschied der Kunstauffassungen auf beiden Seiten des Atlantiks.

Die Ausstellung wird gefördert von ExxonMobil. 

Zurück zur Übersicht
Alle Ausstellungen