Ausstellung

William Turner (1789-1862): Fiery Sunset off the Coast, um 1841, Tate London

Fiery Sunset off the Coast

 

Zu Turners Lebzeiten gab es weltweit mehrere große Vulkanausbrüche.

Deren in die Atmosphäre geschleuderte Asche hatte unter anderem eine

Trübung des Himmels zur Folge. In Europa konnte man zu dieser Zeit

intensive Dämmerungsfarben sehen. Bis zu vier Jahre nach einem großen

Vulkanausbruch konnten daher farbenprächtige Sonnenuntergänge beobachtet

werden. Es ist wahrscheinlich, dass sich Turner von den intensiven

Dämmerungsfarben seiner Zeit inspirieren ließ. Diese Eindrücke flossen

in seine Farbstudien ein.  

 

In seinen Aquarellen wie "Karminroter Sonnenuntergang" von um 1825

und das etwa 20 Jahre später entstandene "Glühender Sonnenuntergang vor

der Küste" stellte Turner das Abendrot wie eine Feuersbrunst dar. Bei

dem gewaltigen Brand der Parlamentsgebäude im Jahr 1834 war der Himmel

über London flammend rot gefärbt, ein ähnliches Phänomen lässt sich

manchmal bei Sonnenuntergängen beobachten. Wenn am frühen Abend das

blaue Licht überlagert wird, erscheint der Himmel flammend rot.