Ausstellung

Gerhard Richter (1932): Zwei Fiat, 1964, Museum Frieder Burda, Baden-Baden

Zwei Fiat

Gerhard Richter griff häufig auf kleinformatige und beiläufige Darstellungen zurück, die sich im Bildhintergrund verbergen oder anderweitig untergeordnet arrangiert sind. Die Vorlage für dieses Gemälde ist ein kleines, eher nebensächliches Photo von zwei an einer Waldkulisse vorbeisausenden Autos. Es ist Teil einer ganzseitigen, farbigen Schokoladenwerbung, die in einer Ausgabe des Stern vom März 1965 abgedruckt wurde.

Die im Photo eingefangene schnelle Bewegung der Autos provoziert eine Verwischung des Dargestellten, die Richters malerischer Verwischungsmethode dieser Jahre ähnelt. Er übernahm das Motiv der vorbeifahrenden Autos fast unverändert, verzichtete jedoch auf die Farbe des Photos in der Werbung.