Kalender

Tagesausflug nach Schwerin
Besuch der Ausstellung "Die Menagerie der Medusa. Otto Marseus van Schrieck und die Gelehrten" im Staatlichen Museum Schwerin und Rundgang durch die Schweriner Altstadt

29. September 2017 09:30 - 18:30 Uhr

Reisebegleitung: Prof. Dr. Franz Wilhelm Kaiser, Direktor des Bucerius Kunst Forums

Führung durch die Ausstellung: Dr. Gero Seelig, Kurator Galerie Alte Meister, Staatliches Museum Schwerin

In der aktuellen Ausstellung Die Geburt des Kunstmarktes wird u. a. ein Werk des niederländischen Malers Otto Marseus van Schrieck (1619/20–1678), eine Leihgabe des Staatlichen Museums Schwerin, gezeigt. Zeitgleich widmet das Staatliche Museum Schwerin Otto Marseus van Schrieck eine Einzelausstellung. Er gilt als Hauptvertreter des von ihm entwickelten Waldbodenstilllebens. 


Die in Nahsicht wiedergegebenen Pflanzen und auf dem Waldboden lauernden Tiere entstanden vor dem Hintergrund zoologischer und botanischer Wissbegier. Marseus van Schrieck erlebte in Florenz 1657 die Gründung der Accademia del Cimento, die sich vor allem dem Experiment und der Untersuchung des Kosmos mit den neuen technischen Möglichkeiten von Mikroskop und Teleskop verschrieben hatte. Er reiste nach England, Frankreich und Italien und wurde mit bedeutenden Gelehrten bekannt. Die Ausstellung zeigt anhand von Gemälden, Zeichnungen, Druckgrafik, Büchern und Instrumenten das Verhältnis von Kunst und Naturwissenschaft im 17. Jahrhundert. Nach dem Besuch der Ausstellung und einem gemeinsamen Mittagessen erkunden wir bei einem Stadtrundgang den Garten des Schweriner Schlosses und die Schweriner Altstadt.


€ 75,– (inklusive Bahnfahrt, Eintritt und Führung, Mittagessen und Stadtrundgang)

Exklusiv für Mitglieder des Bucerius Kunst Clubs

Otto Marseus van Schrieck: Waldboden mit blauen Winden und Kröte (Detail), 1660, © Staatliches Museum Schwerin, Foto: Elke Walford