Ausstellung

Pieter van der Heyden (1530–1572) nach Pieter Bruegel d. Ä. (1525–1569): Ira – Der Zorn, aus der Serie "Die sieben Todsünden", 1558, Kupferstich-Kabinett, Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Pieter van der Heyden (1530–1572) nach Pieter Bruegel d. Ä. (1525–1569): Ira – Der Zorn, aus der Serie "Die sieben Todsünden"

In Entgegensetzung zu den Tugenden katalogisieren die sieben Todsünden menschliche Schwächen und Laster, die zu Verdammnis und Höllenstrafen führen. In Aufbau und Motivik erinnern die Blätter der Todsündenserie an Hieronymus Bosch. Die monströsen Mischwesen, die amorphen Gebäudeformen, aber auch die weiten Überblickslandschaften sind für Bosch typisch. In einer surreal anmutenden Szenerie wird jede Sünde von einer Frauenfigur personifiziert, begleitet von einem Tier als ihrem jeweiligen Attribut. Die Figuren im Hintergrund machen sich entweder einer Sünde schuldig oder zeigen deren Auswirkungen.