Ausstellung

Schwebende Frauenfigur („Venus“), Wandfresko, Vierter Stil, um 50–79 n. Chr., Archäologisches Nationalmuseum Neapel

Schwebende Frauenfigur („Venus“), Wandfresko, Vierter Stil, um 50–79 n. Chr.

Schwebende Figuren als Repräsentanten einer glücklichen mythischen Welt sind ein charakteristisches Bildthema in der Wandmalerei des Vierten Stils. Oft sind es dionysische Paare, die sich umschlungen halten, daneben begegenen aber auch fliegende Götter wie Venus, Nymphen oder Eroten.