Ausstellung

Ernst Ludwig Kirchner (1880-1938): Mädchenakt auf Sofa – Das Modell 3, 1905, Brücke-Museum Berlin

Mädchenakt auf Sofa – Das Modell 3

Der Holzschnitt „Mädchenakt auf Sofa - Das Modell 3“ war Teil einer Serie von sieben Darstellungen, die als Postkartenmotive geplant waren. Sie zeigen jeweils ein weibliches Modell in einem Interieur. Kirchner orientierte sich an der Formensprache des Jugendstils. Die fließende Silhouette des stilisierten weiblichen Körpers setzte er kontrastierend gegen das geometrische Muster des Sofas. So erzielte er eine dekorative Komposition, die durch den harten Schwarz-Weiß-Kontrast zusätzlichen Reiz gewinnt.